Versionshinweise: SecureSafe


1. Web-Interface

2016 December 20: SecureSafe Web-Interface

Wir haben ein brandneues Webinterface in einem neuen Design und mit erweiterten Funktionen entwickelt. Die Anwendung wurde komplett neu geschrieben und basiert auf modernen Standards (HTML5). Sie benötigen deshalb keinen «Flash» mehr, um SecureSafe nutzen zu können. Unter anderem wurde «Drag and Drop» von kompletten Ordner-Strukturen* und Passwortkategorien eingeführt. Auch der Secure-Viewer wurde weiterentwickelt.

Das HTML5-Interface befindet sich noch in der Beta-Phase, wobei noch nicht alle Funktionalitäten umgesetzt sind. Das bisherige Web-Interface läuft selbstverständlich weiter, bis das neue HTML5-Interface komplett ist.

* Bitte beachten Sie, dass beim Ordner-Upload via Drag and Drop mindestens 1 Dokument im untersten Ordner der Ordnerstruktur ist. Sollte dieser leer sein, kann der Upload nicht stattfinden.

Folgende Funktionen werden in kommenden Versionen verfügbar:

  • Bezahl-Möglichkeit für Upgrades und Erneuerungen von SecureSafe-Abos
  • Erstellung von Team-Spaces
  • Aktivitätsprotokoll für Team-Spaces
  • Datenvererbung

Wenn Sie die neue Beta-Version testen möchten, loggen Sie sich einfach über den folgenden Link in Ihr Konto ein.

Wir würden uns über ein kurzes Feedback zur neuen SecureSafe-Anwendung freuen.


2. SecureSafe-Client

2016 November 29: Version 2.2.4

Verbessert in dieser Version:

  • Der Passwort-Safe im SecureSafe-Client kann nun auch über die Tastatur von PC und Mac gesteuert werden.
  • Neu werden auch hochauflösende DPI-Bildschirme (z.B. Microsoft Surface) unterstützt.
  • Wir haben eine Unterstützung des Windows Credential Store implementiert.
  • Performance-Verbesserungen im SecureSafe-Client-Algorithmus erlauben eine schnellere Synchronisation der Dateien.

Fehlerbehebungen

  • Dateisynchronisation von gemeinsam genutzten Dateien (Team-Spaces): Wenn ein Benutzer A eine Datei löscht und synchronisiert, während ein Benutzer B die gleiche Datei bearbeitet, so wird automatisch eine Kopie der Datei erstellt und abgespeichert. Dadurch bleiben die Änderungen von Benutzer B gespeichert.
  • Wenn der SecureSafe-Client abstürzt, während eine Benutzer ein Passwort erstellt, kann das Passwort beim nächsten Login wiederhergestellt werden.
  • Neu erscheint eine Meldung, wenn die bevorstehende Synchronisation zahlreiche abgelegte Dateien löschen wird. Die Meldung schützt die Benutzer davor, ungewollt zahlreiche synchronisierte Dateien zu löschen.
  • Wenn ein User eine Datei, die grösser als 2 GB ist, hochladen möchte, erscheint eine Meldung, dass die Synchronisation aufgrund der Dateigrösse nicht möglich ist.
  • Der SecureSafe-Client startet unter Windows nun korrekt "minimiert", wenn die Funktion unter Einstellungen aktiviert wurde.
  • Wenn die Applikation geöffnet wird, zeigt der SecureSafe-Client das zuletzt geöffnete Tab an.
  • SecureSafe wird nie *.tmp-Endungen für Dateien, die heruntergeladen werden, hinzufügen. Die Endungen werden sonst von gewissen Anti-Viren-Programmen gekennzeichnet.
  • Erhöhung der Sicherheit durch XSRF-Schutz
  • Fehlerbehebung bei Warnmeldungen: "libpng warning: iCCP: known incorrect sRGB profile"
  • Zahlreiche kleine Änderungen und Fehlerbehebungen im UI


2016 Mai 24: Version 2.2.3

Fehlerbehebungen in dieser Version:

  • Windows-Benutzer mit einem Umlaut im Benutzernamen können sich wieder ohne Probleme im SecureSafe einloggen.
  • Verschiedene kleinere Fehlerbehebungen

Verbessert in dieser Version:

  • Client-Version unterstützt den «OSX Dark Mode»
  • Geringfügige Verbesserungen des Stylings des Passwort-Safes


2016 April 25: Version 2.2.2

Fehlerbehebungen in dieser Version:

  • Der Client bleibt bei der Wiederherstellung der Serververbindung im Hintergrund (ohne den Benutzer zu unterbrechen, das Client-Fenster wird unter den meisten Bedingungen nicht mehr automatisch geöffnet)
  • Der Bereich Passwort-Safe wird nicht mehr automatisch geöffnet, wenn der Client die Verbindung zum Server wiederherstellt
  • Im Bereich Passwort-Safe des Clients: Ein Doppelklick auf den Benutzernamen eines leeren Passworteintrags hat keinen Absturz des Clients mehr zur Folge
  • Allgemeine Fehlerbehebungen

Verbessert in dieser Version:

  • Geringfügige Leistungsverbesserungen
  • Verbesserte Stabilität beim Entfernen von Synchronisierungseinstellungen für Windows
  • Aktualisierte SSL-Bibliothek


2016 Janaur 18: Version 2.2.1

Verbessert in dieser Version:

  • Die Passwort-Detailansicht und die Editieransicht wurden voneinander getrennt, die Benutzerfreundlichkeit wurde stark verbessert.
  • Ein Indikator zur Messung der Passwortstärke wurde eingeführt.
  • Die Detailansicht ist nun schreibgeschützt, um unbeabsichtigte Änderungen bestehender Passwörter zu vermeiden.
  • Es ist jetzt möglich Passwörter im "Klartext" anzeigen zu lassen oder zu verbergen.
  • Neuer und verbesserter Passwort-Safe-Lock-Schirm.

Fehlerbehebungen in dieser Version:

  • Behobene Probleme in der Passwort-Ansicht:
    • Mit der Schaltfläche "Bearbeiten" im Passwort-Safe wird nun das korrekte, vom Benutzer ausgewählte Eingabefeld bearbeitet.
    • Die Listen im Passwort-Safe bleiben geordnet (nach dem Sperren und Entsperren).
    • Der Indikator für die Passwortstärke wird nicht mehr angezeigt, wenn das Passwort-Feld eines Passwort-Safe-Eintrags leer ist.
  • Behoben: Blockieren der Benutzerschnittstelle, wenn der Benutzer versucht, einen neuen Sync-Ordner hinzuzufügen, ohne dass eine Verbindung zum Server besteht.
  • Behoben: Das vordere Fenster wechselt nicht in den Hintergrund, wenn unter Windows eine zweite Instanz gestartet wird.
  • Verbesserte Stabilität des SecureSafe-Client beim Passwort-Editieren.
  • Verbesserte Verarbeitung von «failed to read local file» Fehlermeldungen


2015 November 18: Version 2.1.14

Fehlerbehebungen in dieser Version:

  • Fehler bei der Passwortspeicherung im Passwort-Safe wegen Nichterkennung von Session-Timeouts wurden behoben.
  • Fehler beim automatischen Synchronisierungs-Timer wurden behoben.