Security Summary – Februar 2018

05-03-2018

Der kurze Monatsrückblick fasst wichtige News und Blogposts zu den Themen IT-Security, Cloud-Computing und Privatsphärenschutz zusammen.

1. Facebook droht wegen Datenschutzvergehen eine Strafe von 250'000 Euro pro Tag

Ein belgisches Gericht entschied, dass Facebook die Überwachung von Internetnutzern ausserhalb seines sozialen Netzwerks stoppen und die bereits erhobenen Daten löschen muss. Bei einer Zuwiderhandlung droht eine Strafe von bis zu 250'000 Euro pro Tag.

Quelle: heise.de

2. Hacker stehlen Kontaktinformationen von 800'000 Swisscom-Kunden

Unbekannten ist es gelungen, eine grosse Menge an Kontaktdaten von Swisscom-Kunden zu entwenden. Von diesem Datendiebstahl sind hauptsächlich Personen mit Swisscom- Mobilfunkabos betroffen.

Quelle: computerworld.ch

3. Die österreichische Regierung setzt vollständig auf Überwachung

Wer sich zukünftig im öffentlichen Raum in Österreich bewegt, muss mit Beobachtung durch den Staat rechnen. Dies gilt auch für alle Autofahrer – und im Verdachtsfall auch für WhatsApp- und Skype-User.

Quelle: heise.de

4. Kreml steckt möglicherweise hinter dem Pyeongchang-Cyberangriff

Laut US-Geheimdienstkreisen waren russische Hacker im Auftrag des Kreml für die Hackerangriffe Anfang dieses Monats auf die olympischen Winterspiele in Südkorea verantwortlich. Die Angreifer haben anscheinend nicht weniger als 300 Computer in Zusammenhang mit den Spielen gehackt.

Quelle: infosecurity-magazine.com

5. Hacker knacken Amazon Key

Auf einem auf Twitter hochgeladenen Video zeigen Hacker, dass sie angeblich einen Weg gefunden haben, wie man das intelligente Türschloss Amazon Key überwindet. Diese Smart-Home-Lösung soll Paketboten den Zugang zu Wohnungen von Kunden erlauben, wenn diese nicht zuhause sind.

Quelle: computerworld.ch

6. Wenn der Hacker Spitalpatienten mitbehandelt

Zunehmende Vernetzung, ungeschützte Medizinalgeräte und eine veraltete IT-Infrastruktur machen Spitäler anfällig für Cyberattacken: Die Angriffe mit "Wanna Cry" waren dabei möglicherweise nur der Anfang.

Quelle: NZZ

7. Hacker drohen Daten aus Nuklearprogrammen zu veröffentlichen

Eine Hackergruppe, die an der gefährlichen "Wanna Cry"-Cyberattacke beteiligt war, hat mitgeteilt, dass sie im Besitz von Daten aus dem Swift-Bankensystem sowie von Daten aus verschiedenen Nuklearprogrammen ist. Ausserdem gab sie an, dass sie beabsichtigt, Teile dieser Daten ab Juni 2018 monatlich freizugeben.

Quelle: NZZ

8. Mitgründer von WhatsApp investiert 50 Millionen US-Dollar in Technologie für verschlüsselte Kommunikation

Die End-to-End verschlüsselte Messaging App Signal ist zum Goldstandard der Sicherheitscommunity für überwachungsresistente Kommunikation geworden. Die Leute hinter Signal, die seit Jahren einen gemeinnützigen Ansatz verfolgen, verkünden die Gründung der Stiftung ‚Signal Foundation' und erhalten eine Kapitalspritze von 50 Mio. US-Dollar vom WhatsApp-Mitgründer Brian Acton.

Quelle: wired.com

9. Jeder Vierte klebt Webcam oder Front-Kamera ab

Aus einer Bitkom-Umfrage geht hervor, dass ca. 25% ihre Webcam oder die Kamera ihres Smartphones abdecken, um eine Bespitzelung zu vermeiden. Diese Sorge ist durchaus nicht unbegründet. Wird ein Gerät mit schädlicher Software infiziert, kann die Kamera auch ohne Wissen des Nutzers aktiviert werden.

Source: heise.de

Ähnliche Artikel

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Datenschutzhinweise