Security Summary – Mai 2016

Jeden Monat schliessen wir mit der «Security Summary» ab. Der kurze Monatsrückblick fasst wichtige News und Blogposts zu den Themen IT Security, Cloud Computing und Privatsphärenschutz zusammen.

1. E-Zigaretten übertragen gefährliche Computer-Viren

Im Vorfeld des Weltnichtrauchertages vom 31. Mai warnte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor Computerviren in E-Zigaretten. Wenn die Nutzer die Malware-Zigaretten aufladen, übertragen modifizierte Verdampfer die Computerviren über den USB-Anschluss auf den Computer.
Quelle: golem.de

2. 54% der Unternehmen in Deutschland setzen auf Cloud-Computing

Laut einer Umfrage im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom setzten im letzten Jahr 54% der deutschen Firmen aufs Cloud-Computing. Dies ist eine Zunahme von 10% gegenüber 2014. Weitere 18% der befragten Unternehmen setzen sich gerade mit einem möglichen Umstieg auf die Cloud auseinander.
Quelle: heise.de

3. Anti-Verschlüsselungs-Gesetz findet keine Mehrheit im US-Kongress

Der Gesetzesentwurf, der die sichere Verschlüsselung fast aller Informationen verbietet, hat kaum Erfolgschancen im US-Kongress. Auch Datenschützer und Sicherheitsexperten lehnen die «Compliance with Court Orders Act of 2016» ab.
Quelle: zdnet.de

4. Studie: Passworttausch gegen Schokolade

Eine Studie der Universität Luxemburg hat 1208 Personen auf der Strasse angesprochen, um persönliche Passwörter zu erfahren. 43,5% der Probanden wollten ihr Passwort preisgeben, wenn sie Schokolade vor der Fragestellung erhielten. Die Studie macht damit auf ungewöhnliche Art und Weise auf die Gefahren von Social-Engineering-Attacken aufmerksam.
Quelle: golem.de

5. Hacker will 360 Millionen Zugangsdaten zu MySpace-Konten verkaufen

Ein Hacker bietet laut motherboard 360 Millionen Zugangsdaten von Myspace-Nutzern zum Verkauf an. Dies stellt womöglich den grössten Datendiebstahl überhaupt dar. MySpace war vor wenigen Jahren eines der beliebtesten Social-Media-Netzwerke der Welt. Heute verfügt es aber über 20x weniger aktive Nutzer als Facebook.
Quelle: zdnet.de

6. Cloud beflügelt CRM-Geschäft

Die Umsätze für CRM-Lösungen sind 2015 deutlich gestiegen. Speziell der Umsatz aus Cloud-Angeboten stieg im Vergleich zum Vorjahr weiter an. Der Umsatz der Cloud-Dienste nahm um 27% zu. Das On-Premise-Geschäft kühlte ab. Umsatz-Spitzenreiter waren wie im Vorjahr Salesforce, SAP und Oracle.
Quelle: it-markt.ch